Technologie neu definiert – Der neue MAN Lion's City

Bushaltestelle in Chicago

Mit Kunden für Kunden entwickelt.

Mit der neuen Generation des MAN Lion’s City hält ein komplett neu entwickelter Stadtbus in den Innenstädten Einzug, der die guten Gene der bisherigen MAN Busse mitbringt. Dabei haben wir während der Entwicklung des völlig neuen Fahrerarbeitsplatzes Hand in Hand mit unseren Kunden zusammengearbeitet.

MAN Entwicklung.

Damit wir Ihnen auch in Zukunft Fahrzeug in bewährter MAN Qualität anbieten können, nehmen wir uns Zeit beim Entwickeln.

7Jahre Entwicklungszeit

Sieben Jahre Entwicklungszeit steckt im neuen MAN Lion’s City. Klingt nach viel, ist aber notwendig, für einen Stadtbus in Perfektion. Insgesamt haben wir während der Entwicklung einige Meilensteine erreicht.

18 Prototypen, fünf Dauerläufer, acht Feldversuchsfahrzeuge und 20 Launch-Fahrzeuge wurden während des Entwicklungsprozesses gebaut. Alles, um Ihnen geprüfte und bewährte MAN Qualität sowie langjährigen Fahrspaß zu bringen.

Langjährige Erfahrung, die sich auszahlt

MAN ist seit Jahren im Bereich Stadtbus aktiv und baut durch die langjährige Erfahrung Fahrzeuge von höchster Qualität und Innovation. Dies zeigt sich beim neuen MAN Lion’s City vor allem in der Modularität und Vielzahl der Modelle. Für jeden Einsatzbereich und Anspruch haben wir das richtige Konzept und die passende Fahrzeugkonfiguration parat.

Test-erprobtes Tür-System von MAN

1Mio. Test-Zyklen

Masse bringt Klasse

Beim neuen Lion’s City kommt ein neues und von MAN eigens entwickeltes Türsystem zum Einsatz. Verschiedene Tests, wie z. B. ein Temperaturstufentest oder Korrosionstests der einzelnen Bauteile sowie eine Fahrzeugerprobung in Spanien, Schweden und Österreich brachten hilfreiche Einblicke für die Entwicklung.


MAN EfficientHybrid (Start-Stopp-Automatik)

Mehr Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz im Linienverkehr: Mit der optionalen Ausstattung MAN EfficientHybrid spart Ihr MAN Lion’s City durch ein intelligentes Energiemanagement gleich dreifach - beim Kraftstoffverbrauch, beim Schadstoffausstoß und bei den Geräuschemissionen.

Die Vorteile von MAN EfficientHybrid

Mit MAN EfficientHybrid erhält Ihr MAN Lion‘s City ein intelligentes Energiemanagement. Die Hauptkomponente ist ein robuster und verschleißfreier Elektromotor, der im Antriebsstrang zwischen Motor und Getriebe eingebaut wird und als Kurbelwellen-Starter-Generator dient. Dank dieses Generators, eines auf dem Fahrzeugdach positionierten UltraCap-Energiespeichers und einer intelligenten Steuerung wird die Energieeffizienz Ihres Fahrzeugs deutlich erhöht. Übrigens: MAN Stadtbusse mit EfficientHybrid besitzen die offizielle Zulassung als Hybridbusse.

MAN Lion's City mit EfficientHybrid Modul

Rekuperation von Bremsenergie

Jeder Bremsvorgang ist für Ihren MAN Lion’s City mit EfficientHybrid ein Gewinn. Denn der Kurbelwellen-Starter-Generator wandelt die anfallende Rekuperationsenergie sofort in elektrische Energie um.

Stopps ohne Schadstoff- und Geräuschemission

Die Stopp-Start-Funktion schaltet den Dieselmotor Ihres MAN Lion‘s City an Haltestellen und roten Ampeln automatisch ab und macht die Hybrid-Technologie so für Ihre Fahrgäste erlebbar. Kraftstoffverbrauch und die damit verbundenen Schadstoff- und Geräuschemissionen sinken auf null. Das intelligente Energiemanagement nutzt die im UltraCap-Modul gespeicherte, kostenlose Energie zur Versorgung des Bordnetzes.

Kraftstoff- und emissionsoptimierte Fahrt

Da die gespeicherte Elektrizität auch während der Fahrt genutzt wird, muss der Dieselmotor weniger Energie generieren. So reduzieren sich Kraftstoffverbrauch und Emissionen zusätzlich.

Langlebiges, wartungsfreies System

Unsere MAN EfficientHybrid-Technologie ist langlebig und auf Wartungsfreiheit ausgelegt: Der Kurbelwellen-Starter-Generator arbeitet ohne Stromabnehmerbürsten und mechanischen Eingriff. Der UltraCap-Energiespeicher besitzt eine extrem lange Lebensdauer. Bis zu 2,6 Millionen Stopp-Start-Zyklen sind kein Problem für Ihren MAN Lion’s City mit EfficientHybrid.

Systemkomponenten und Funktionsweise

Der Kurbelwellen-Starter-Generator
Der am Schwungradgehäuse des Motors angebaute Kurbelwellen-Starter-Generator übernimmt im MAN EfficientHybrid-System zwei Funktionen: Beim Verzögern und Bremsen des Fahrzeugs fungiert er als Generator: Er nutzt die anfallende, mechanische Energie zur Erzeugung von Strom (Rekuperation). Beim Anfahren hingegen arbeitet der Kurbelwellen-Starter-Generator als elektrischer Starter: Er wandelt die zuvor gewonnene elektrische Energie wieder in Bewegungsenergie um.

Der UltraCap-Energiespeicher
Der 48-Volt UltraCap-Energiespeicher enthält mehrere Einzelzellen mit Hochleistungskondensatoren. Im Gegensatz zu herkömmlichen Batterien wird die elektrische Energie hier rein elektrostatisch und damit ohne chemische Prozesse gespeichert. Die Kondensatoren können hohe Strommengen besonders schnell speichern und wieder abgeben. Und sie sind dabei leichter und kompakter als herkömmliche Akkus.

Das intelligente Energiemanagement
Die MAN EfficientHybrid-Technologie setzt die gespeicherte Energie stets so ein, dass das Fahrzeug maximale Einsparpotenziale bei Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß erreicht. Dafür priorisiert das selbstlernende Energiemanagement die Energie automatisch: Mit höchster Priorität sichert das System die Versorgung des Bordnetzes während der Haltezeiten. Ist im UltraCap-Modul genügend Energie gespeichert, speist das System auch während der Fahrt Strom ins Bordnetz ein und unterstützt den Dieselmotor mit elektrischer Antriebsleistung.

Der MAN Lion's City mit EfficientHybrid auf Fahrt

Der Fahrzyklus des MAN Lion's City mit EfficientHybrid Modul

Beim Verzögern des Fahrzeugs vor dem Halt an einer roten Ampel oder der nächsten Haltestelle wandelt der Kurbelwellen-Starter-Generator die anfallende Bremsenergie in elektrische Energie um (1). Der so gewonnene Strom wird in den Hochleistungskondensatoren des UltraCap-Moduls sicher gespeichert.

Beim Fahrzeugstillstand stoppt das MAN EfficientHybrid-System den Verbrennungsmotor (2). Gleichzeitig übernimmt der UltraCap-Speicher die Versorgung des elektrischen Bordnetzes. Alle Funktionen wie das Öffnen und Schließen der Türen, die Innenraumbeleuchtung oder die Belüftung werden nun mit Strom aus dem Speicher betrieben.

Beim Wiederanfahren nutzt der Kurbelwellen-Starter-Generator die vorhandene Energie der UltraCap-Kondensatoren zum Starten des Verbrennungsmotors.

Ist ausreichend gespeicherte Energie im UltraCap-Modul vorhanden, versorgt das EfficientHybrid-System das Bordnetz auch während der Fahrt mit Strom (3). Zusätzlich kann der Kurbelwellen-Starter-Generator überschüssige Speicherenergie nutzen, um als ergänzender Hybridantrieb den Verbrennungsmotor zu entlasten.

Das MAN EfficientHybrid-System - Technische Daten

Speicherkapazität UltraCap-Energiespeicher 40 Wh
Kurbelwellen-Startergenerator(KSG)
bzw. Integrierter Startergenerator (ISG)
3-phasige Reluktanzmaschine
Kühlung Luftgekühlt
Max. Leistung 12 kW
Max. Drehmoment 220 Nm
Mehrgewicht 170 kg
Zulassung als Hybridfahrzeug Ja
Stopp-Start-Funktion Ja
Versorgung elektrisches Bordnetz Ja
Unterstützung Verbrennungsmotor Ja
MAN Bus M-PULSE

MAN M-PULSE: Nachhaltige Mobilität und effiziente Transportlösungen

Mit dem Innovations-Motto M-PULSE gibt MAN als Visionär und Wegbereiter die entscheidenden Impulse für die Transportwelt von morgen. Im Fokus stehen eine nachhaltige Mobilität, eine emissionsfreie Zukunft sowie die Erforschung und erfolgreiche Umsetzung von effizienten und wirtschaftlichen Transportlösungen.


Wir sind für Sie da

Kontaktformular
Kontaktformular

Sie haben noch Fragen zum MAN Serviceangebot? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Kontaktieren Sie uns
MAN Partner vor Ort finden
MAN Partner vor Ort finden

Mit der Werkstatt- und Händlersuche finden Sie den passenden MAN Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Ihr MAN Partner vor Ort