Tradition  |  Technologie 

Eine Erfindung verändert die Welt

Vor rund 100 Jahren starb Rudolf Diesel – doch seine Idee lebt weiter. Die Geschichte des Dieselmotors.

Patenturkunden
©Vuk Latinovic

Die Geschichte des Dieselmotors von MAN beginnt Ende des 19. Jahrhunderts: Es war die Vision einer idealen Wärmekraftmaschine, die damals den jungen Ingenieur Rudolf Diesel Tag und Nacht am Zeichenbrett fesselte. Bis zur Erschöpfung entwarf er immer wieder neue Skizzen, stellte Berechnungen an und optimierte einen völlig neuen Motortyp, bis er zum perfekten Ergebnis kam. Gefördert wurde Rudolf Diesel von der Maschinenfabrik Augsburg, aus der MAN hervorging, die das Potenzial seiner Idee früh erkannte. Seitdem hat der Dieselmotor seinen Siegeszug angetreten, der bis heute anhält.

Verfolgen Sie die Stationen von Rudolf Diesel:

Rudolf Diesel 1912

Es war die Nacht des 29. September 1913: Der ebenso umjubelte wie umstrittene Erfinder des Dieselmotors, der Ingenieur Rudolf Diesel, war spurlos von Bord des Postdampfers Dresden verschwunden. Tage später fand man seine Leiche in der Nordsee treibend. Das Leben des 55 Jahre alten genialen Erfinders war auf tragische Weise zu Ende gegangen. 20 Jahre zuvor begann sein Aufstieg…

Schnittzeichnung Versuchsdiesel

1893 legte Rudolf Diesel in einer Schrift seine Idee einer „neuen rationellen Wärmekraftmaschine“ dar, für die er im selben Jahr Patentschutz erhielt. Zunächst hatte Diesel Schwierigkeiten, die Welt von seiner genialen Idee zu überzeugen. Diesel wollte Luft in einem Zylinder so stark verdichten und damit erhitzen, dass schon eine geringe Menge Treibstoff ausreichte, um eine Explosion zu erzeugen. Es hagelte jedoch Kritik aus der Öffentlichkeit…

Rudolf Diesel, Heinrich von Buz, Prof. Moritz Schroeter

Erst Heinrich von Buz (Mitte), Direktor der Maschinenfabrik Augsburg, vertraute Rudolf Diesel (links) und seiner Idee und gab ihm eine Chance. Buz, die Ingenieure und Diesel brauchten allerdings viel Geduld. Immer wieder traten neue Probleme auf, die sie erst nach sechs Versuchsreihen in den Griff bekamen. 1897 kam schließlich der Durchbruch: Der Dieselmotor zündete und wurde offiziell durch Professor Moritz Schröter (rechts) von der Technischen Hochschule München abgenommen…

Erster Serienmotor 1897

Dieser erste Dieselmotor hatte ca. 20 PS und einen für damalige Verhältnisse unglaublichen Wirkungsgrad von 26 Prozent. Kurz nach der Abnahme wurde auch der Fachwelt dieser erste funktionsfähige Dieselmotor präsentiert. 1898 erfolgte der Zusammenschluss der Maschinenfabrik Augsburg und der Maschinenbau-Actien-Gesellschaft Nürnberg, im selben Jahr wurde der erste verkaufte Dieselmotor in einer Zündholzfabrik in Kempten aufgestellt. Rudolf Diesel und sein Ingenieursteam feilten immer weiter an den Motoren…

Erstes Dieselkraftwerk in Kiew 1904

Nach der Weltausstellung 1900 in Paris begann der Dieselmotor seinen Siegeszug um die Welt. Im Jahr 1905 ging das erste Dieselkraftwerk in Kiew an den Start. Doch die Motoren sollten nicht nur stationär zum Einsatz kommen…

MS Selandia

1912 lief die M/S Selandia, der erste Ozeandampfer mit Dieselantrieb in Kopenhagen vom Stapel. Für den Erfinder war die Entwicklung jedoch ein Kraftakt. Sein Arbeitspensum stieg ebenso wie der Erfolgsdruck. Diesels Gesundheit spielte nicht mehr mit. Er litt unter Migräne, Gichtanfällen, Schlaflosigkeit und einem hartnäckigen Nervenleiden.

Dieselmotor 1923

Als Rudolf Diesel 1913 verstarb, waren bereits Dieselmotoren mit einer Gesamtleistung von rund 1,7 Millionen PS in Betrieb oder im Bau – den Löwenanteil der Projekte stemmte schon damals MAN. Nutzfahrzeuge, Schiffe, Kraftwerke: Das sollten zukünftig die Anwendungsfelder sein, die MAN mit immer leistungsfähigeren und effizienteren Dieselmotoren eroberte und revolutionierte…

Moderner Dieselmotor Euro 6 für Lkw

Die selbstzündende Idee von Rudolf Diesel treibt die Welt noch heute an. Ob in Lkw, Schiffen, Bussen, Pkw, Landmaschinen oder Schienenfahrzeugen – Dieselmotoren bewegen heute mehr als 90 Prozent aller weltweit transportierten Güter und machen Menschen auf allen Kontinenten mobil. Zudem erzeugen Dieselgeneratoren in Kraftwerken rund um den Globus Energie.

Diese Seite teilen
teilen Auf Facebook teilen
tweet Auf Twitter teilen
Auf LinkedIn teilen