Sport 

Neues Meisterstück des FC Bayern München

Blick hinter die Kulissen: So kam der Brückenschuss von Franck Ribéry zustande

Teambus des FC Bayern München

Michael Lauerbach trommelt auf dem Lenkrad seines MAN. Zwischenzeitlich steigt er immer wieder kurz aus dem Bus aus und blickt vom Parkplatz an der Säbener Straße in München hin zum Trainingsplatz. Der Busfahrer des FC Bayern ist es zwar gewohnt, auf seine Mannschaft zu warten. Heute ist er aber doch ein wenig nervös. Gleich beginnen die Dreharbeiten zum Brückenschuss des FC Bayern. Damit alles gelingt, muss Michael Lauerbach den Bus bei konstanter Geschwindigkeit lenken – nur so ist abschätzbar, wie der Ball später fliegt. Zwar ist sich Michael Lauerbach sicher: „Die gleiche Geschwindigkeit zu fahren, das bekomme ich sicher hin“. Aber der Zeitplan ist knapp und seine Fahrkunst wird eine wichtige Rolle spielen.

Die Mannschaft des FC Bayern zu fahren – das ist für ihn der Traumberuf. Besonders stolz ist Michael Lauerbach auch auf den Mannschaftsbus: „Die Straßenlage des Busses ist wirklich toll. In einer Kurve liegt der wie ein Brett, da kann uns nichts umwerfen.“ Mit diesem Bus fahren die Profis zu jedem Bundesliga-Spiel, zu DFB-Pokal und Champions League-Spielen. 2013 schaffte der FC Bayern die Sensation: Als erste deutsche Mannschaft haben die Spieler das Triple gewonnen. Auch zu diesen drei Finalen wurden die Bayern-Spieler in ihrem Mannschaftsbus gefahren – der Bus ist also Perfekt, um Rekorde zu brechen.

Statisten vor dem Mannschaftsbus

Bayern-Fans als Statisten – ein Wunsch geht in Erfüllung

Besonders aufgeregt sind auch die Statisten vor dem Dreh: Viele von ihnen sind Bayern-Fans und können gleich ihre Idole live im Bus erleben. Moritz Cejnar ist einer der Statisten. Vor dem Dreh ist er sich sicher: „Die Bayern-Spieler schaffen das viel besser als die Dortmunder“. Der 23-Jährige ist bei jedem Heimspiel des Rekordmeisters FC Bayern dabei. Heute lernt er Manuel Neuer, Franck Ribéry, David Alaba, Diego Contento und Mario Mandzukic zum ersten Mal persönlich kennen. Er wartet mit ein paar Freunden vor dem Bus – so sieht er gleich, wenn die Spieler kommen. Andere Statisten spielen in der Zwischenzeit im Bus Schafkopf, um sich abzulenken – ganz so, wie es die Spieler des FC Bayern auch oft bei ihren Heimreisen machen.

Als das Profi-Training des FC Bayern vorbei ist, werden die Spieler von einer Menschentraube zum Bus begleitet. Es sind schließlich Herbstferien – und viele Kinder wollen ihrer Mannschaft so nah wie möglich kommen. Bevor die Dreharbeiten jetzt aber richtig losgehen können, bekommen die Spieler noch eine Einweisung von Regisseur Jan Litzinger. „Der Zeitplan ist knapp, aber das kriegen wir hin. Habt einfach Spaß bei der Sache“, gibt er den Stars mit auf den Weg. Das muss man Manuel Neuer und den anderen Spielern nicht zweimal sagen.

Manuel Neuer

Sicherheit geht vor

Um den Straßenverkehr nicht zu behindern, wird für die Dreharbeiten extra eine Straße von der Polizei gesperrt. Für die Sicherheit der Spieler im fahrenden Bus sorgt ein Stuntman. Manuel Neuer bekommt einen Sicherheitsgurt angelegt, um sich richtig weit aus der Tür lehnen zu können. Verrückt findet er die Aktion nicht: „Naja der Torwartjob ist ja eh schon ein bischen verrückt. Man sagt ja, dass Linksaußen und Torwart die verrücktesten Positionen sind. Ich habe direkt ja gesagt, dass wir bei der Geschichte mitmachen“.

Ribérys Spaß am Brückenschuss

Auch bei Franck Ribéry will der Stuntman helfen: Er hängt sich in Seilen aus dem Bus, um den Ball von Ribéry zu fangen – und ein zusätzlicher Schutz für ihn während der Fahrt zu sein. Doch das ist Frank Ribéry zu langweilig. Er will richtig fest schießen – der Stuntman muss also weichen. Sowieso schnappt sich Franck Ribéry in jeder kleinen Drehpause den Ball, spielt damit oder balanciert ihn auf seinem Kopf – man sieht ihm den Spaß beim Dreh jederzeit an. Er hat seine Ehrung als Europas Fußballer des Jahres zurecht bekommen: Er ist nicht nur ein toller Spieler, sondern ein wichtiger Botschafter für die Freude am Fußball.

Nach seinem perfekten Schuss schlägt Franck Ribéry bei Michael Lauerbach ein – er weiß genau, wie wichtig der Fahrer ist. Die Spieler jubeln und feiern Manuel Neuer. Sie freuen sich, trotz des engen Zeitplans alles geschafft zu haben. Aber ist es schwerer, einen Elfmeter oder einen Brückenschuss zu halten? „Das kommt ganz drauf an wer schießt. Also ich glaube der Frank hat einen sehr guten und platzierten Schuss. Wenn der Schuss gut zur Hintertür kommt, dann habe ich kein Problem damit,“ freut sich Manuel Neuer. „Ja am Anfang sah es nicht so aus, dass wir es schaffen. Aber am Ende hat es dann eine gute Wendung genommen und wir konnten das Spiel für uns entscheiden“, albert David Alaba herum. Viele Versuche haben die Bayern-Spieler für den Brückenschuss nicht gebraucht – denn wer in einem Jahr drei Titel holt, der schafft auch einen Kunstschuss locker nach dem Training.

Mit dem Spot greift der FC Bayern augenzwinkernd die Rivalität zu Dortmund auf – MAN ist gespannt, wie das Duell nun auch auf dem Rasen weitergeht.

Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten zum Brückenschuss-Video mit dem FC Bayern München:

Blick hinter die Kulissen
Einige Statisten spielen im Bus Schafkopf, während sie auf die Spieler warten.
Busfahrer Michael Lauerbach vor dem MAN-Bus
Die Mannschaft vom FC Bayern München auf dem Weg zum Bus
Die Bayern-Spieler bekommen noch eine Einweisung von Regisseur Jan Litzinger
Mannschaftsbus des FC Bayern
Mannschaftsbus des FCB
Franck Ribéry
Logo des FCB auf dem Mannschaftsbus
MAN Mannschaftsbus
Bayern-Spieler bei den Dreharbeiten: Manuel Neuer, Franck Ribéry, David Alaba, Diego Contento, Mario Mandzukic.
David Alaba
Mario Mandzukic
Nach seinem perfekten Schuss schlägt Franck Ribéry bei Michael Lauerbach ein – er weiß genau, wie wichtig der Fahrer ist.
Manuel Neuer bei den Dreharbeiten
Die Bayern-Spieler haben Spaß bei den Dreharbeiten
Diese Seite teilen
teilen Auf Facebook teilen
tweet Auf Twitter teilen
Auf LinkedIn teilen

MAN Lion's Coach

MAN Lion's Coach - Reisebus für Genießer

Mit dem stilvollen Reisebus erreichen Fahrgäste selbst weit entfernte Ziele sicher und komfortabel -bei maximaler Wirtschaftlichkeit und mit vorbildlicher Umweltbilanz.

MAN Lion's Coach jetzt entdecken

MANschaftsbus

Mit MAN entspannt zum Erfolg

Weitere Informationen zu den Kooperationen von MAN mit bekannten Bundesliga-Vereinen

Zu www.manschaftsbus.de

MAN Sportsponsoring

Sportsponsoring bei MAN

Mit MAN Spitzentechnik unterstützen wir Spitzenleistung im Team- und Motorsport: Als Sponsor sorgen wir zum Beispiel dafür, dass der Mannschaftsbus eines Fußballclubs genauso erstklassig ist wie das Team.

Mehr erfahren