Bus 

Sächsischer Wirtschaftsminister begeistert von der Entwicklung im BMC Plauen

Individuelle und exklusive Sonderausstattungen nach Maß – von durchdachten MAN Lösungen für spezielle Kundenwünsche konnte sich der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig beim Besuch im MAN Bus Modification Center (BMC) in Plauen am 17. Januar 2019 überzeugen.

MAN BMC
Besuch in Plauen: Andre Körner, Standortleiter MAN BMC, Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie stellvertretender Ministerpräsident des Freistaats Sachsens, und Wolfgang Aigner, Leitung Modification Center (von links).

  • Martin Dulig und Lokalpolitiker besuchen BMC
  • Erfolgreicher Wandel des MAN Standorts in Plauen zum Kompetenzcenter für Modifikationen
  • BMC bietet individuelle Lösungen nah am Kunden

Als gebürtiger Plauener hat Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie stellvertretender Ministerpräsident des Freistaats Sachsen, natürlich ein besonderes Interesse an der Entwicklung seiner Heimatregion. Von der guten Entwicklung des Bus Modification Centers konnte er sich anlässlich seines Besuchs im Werk am 17. Januar ein persönliches Bild machen. Begleitet wurde er von der Landtagsabgeordneten Juliane Pfeil-Zabel, vom Plauener Stadtrat Benjamin Zabel sowie von Eckhard Sorger von der Wirtschaftsförderung Plauen.

„Das MAN Bus Modification Center ist ein echtes Aushängeschild der vogtländischen und sächsischen Industrielandschaft. Ich habe heute eine hoch motivierte Belegschaft gesehen, die exzellente individuelle Produkte herstellt. Ich würde mich freuen, wenn die MAN Truck & Bus AG den Standort Plauen weiter ausbaut und zum Beispiel auch Forschungs- und Entwicklungsarbeiten hier durchführt – gern mit Unterstützung der sächsischen Technologieförderung“, fasst Martin Dulig seine Eindrücke zusammen.

„Für die Region ist das MAN Bus Modification Center ein sehr attraktiver Arbeitgeber“, freut sich Andre Körner, Standortleiter BMC. „Und darauf sind wir durchaus stolz, denn es steckt lange und harte Arbeit hinter diesem Erfolg.“

Auch von dem Ergebnis der Arbeit konnten sich Dulig und die Lokalpolitiker bei der ausführlichen Besichtigung einiger im BMC ausgebauten Fahrzeuge überzeugen. „Unser Leistungsspektrum reicht von Kommunalausbauten in unseren Transportern MAN TGE bis zu hoch individuellen Mannschaftsbussen für Bundesliga-Fußballer“, hebt Körner hervor.

Mit der Entwicklung zum Kompetenzcenter für Modifikationen steht das BMC heute für noch mehr Kundennähe. Denn mit einem breiten Angebot an individuellen und exklusiven Sonderausstattungen wie zum Beispiel großzügigen Hecklounges und Küchen bieten die Modifikations-Spezialisten Kundenlösungen, die weit über die Möglichkeiten einer Serienfertigung hinausgehen.

Neben dem BMC erstellen drei MAN Truck Modifikationszentren in Wittlich, Steyr und München maßgeschneiderte Kundensonderlösungen. Ein gutes Verständnis der Kundenbedürfnisse sorgen zusammen mit einer engen Anbindung an den Vertrieb für einen Geschäftsfeldaufbau nah am Kunden.

Bus Modification Center
Der Sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig bei der Besichtung einiger im Bus Modification Center ausgebauten Fahrzeuge.
Bus Modification Center
Der Sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig bei der Besichtung einiger im Bus Modification Center ausgebauten Fahrzeuge.
MAN Lion’s Coach L
Den komfortablen Ausbau eines MAN Lion’s Coach L für den FC Bayern München hat das MAN Bus Modification Center in Plauen übernommen.
MAN Lion’s City GL
BMC-Lösung nach Maß: der exklusive Umbau eines MAN Lion’s City GL zu einem Highclass-Club auf Rädern.