Bus 

Neuer NEOPLAN Mannschaftsbus für Eishockeyteam Grizzlys Wolfsburg

  • Neuer NEOPLAN Skyliner Mannschaftsbus an Eishockeymannschaft Grizzlys Wolfsburg übergeben
  • Elektronisch gesteuertes Fahrwerk und Sicherheitssysteme sorgen für eine komfortable und sichere Fahr
  • Bus Modification Center sorgte für exklusive Individualisierung

Das Profi-Eishockeyteam der Grizzlys Wolfsburg erhielt einen neuen NEOPLAN Skyliner als Mannschaftsbus. Die offizielle Übergabe fand in der Autostadt Wolfsburg statt. Mit einer Gesamtlänge von insgesamt 14 Metern bietet der Premium-Reisebus NEOPLAN Skyliner auf zwei Etagen insgesamt 73 Fahrgastplätze sowie einen außergewöhnlichen Komfort: Bestickung des Kopfstützenbezugs mit dem Vereinslogo, elektrisch verstellbare Vis-á-Vis-Tische sowie ein mobiles WLAN.

Angetrieben wird der luxuriöse Doppeldecker von einem MAN D26 Common-Rail-Motor, der 510 PS liefert. Für eine ruhige Fahrt sorgen sowohl das MAN TipMatic Coach Getriebe als auch das elektronisch gesteuerte Fahrwerk CDS (Comfort Drive Suspension). Verschiedenste Sicherheitssysteme wie beispielsweise das Lane Guard System und der Notbremsassistent (EB) garantieren zusätzlich eine sichere Reise. Das Kamerasystem BirdView unterstützt beim exakten Einparken und Rangieren. Zudem steht dem Team um Mannschaftskapitän Sebastian Furchner eine Taktiktafel sowie ein umfangreiches Multimediapaket an Bord zur Verfügung.

Die Übergabe in der Autostadt Wolfsburg fand in Anwesenheit des Wolfsburger Oberbürgermeisters Klaus Mohrs, der Volkswagen Konzernvorständin Hiltrud Werner sowie dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Autostadt, Roland Clement, statt. Anlässlich der symbolischen Schlüsselübergabe erläuterte Mike Vannauer, Regionalleiter Verkauf Bus MAN Truck & Bus Deutschland GmbH: „Im Sport sind Leidenschaft und Teamgeist mehr als essentiell. Beides konnten wir in Form des NEOPLAN Mannschaftsbusses eindrucksvoll umsetzen. Im Teamwork mit unserem Bus Modification Center (BMC) in Plauen haben wir mit diesem NEOPLAN Skyliner ein durchdachtes und erstklassiges Mannschaftsquartier geschaffen.“

Im Anschluss an die Übergabe wurde der Bus feierlich auf den Namen „Swifty“ getauft – den Spitznamen des ehemaligen Grizzlys-Kapitäns Tyler Haskins, der seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen frühzeitig beenden musste.

Seinen ersten Einsatz hatte der neue Mannschaftsbus bereits am vergangenen Sonntag. An diesem Tag ging es für die Grizzlys zum Auswärtsspiel nach Schwenningen. Mit einem 4:0 Sieg im Gepäck traten sie im Swifty die Heimreise an - die Premiere des neuen Mannschaftsbusses war ein voller Erfolg.