MAN SE 

MAN gewinnt „Marketingpreis des Sports 2012“

Feierliche Verleihung im Rahmen des 16. SpoBiS in Düsseldorf

Die MAN Gruppe hat mit ihrer Sponsoringkampagne „Die Bundesliga fährt MAN“ den „Marketingpreis des Sports 2012“ gewonnen. Im Rennen um den renommierten Preis setzte sich der Münchner DAX 30-Konzern gegen 25 Mitbewerber durch. MAN hat mit seinen Bundesliga-Partnern FC Bayern München, Borussia Dortmund, 1. FC Kaiserslautern, VfL Wolfsburg und Hamburger SV ein innovatives, vielfältiges Kommunikationskonzept rund um das Thema „MANschaftsbusse“ umgesetzt: von Fan-Fahrten mit den Teambussen der Bundesligisten über Webauftritte und Videoclips mit Torwart-Legende Oliver Kahn bis hin zur Inszenierung des „Meistertruck“ für den Titelträger Borussia Dortmund. Das Viral-Video „BVB Brückenschuss“ erreichte rund drei Millionen Klicks im Internet.

„Mit dem Sponsoring-Engagement haben wir unser Produkt, den Mannschaftsbus, nicht nur als integralen Bestandteil der Sportwelt präsentiert, sondern für die Fans regelrecht erlebbar gemacht. Mit diesem neuartigen Konzept sind wir auf breite Akzeptanz gestoßen. Ich freue mich sehr über das positive Urteil der Expertenjury“, sagt Andreas Lampersbach, Leiter der MAN-Unternehmenskommunikation.

„Das Projekt von MAN in Zusammenarbeit mit der Juniper Group überzeugt vor allem mit der kreativen Idee, die über alle Kanäle umgesetzt wurde und einen klaren Mehrwert für die Zielgruppe geschaffen hat“, erklärte Jurymit-glied Marcel Cordes von SPORT + MARKT. Tom Bender, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL) und ebenfalls Jury-Mitglied sagte: „Die Kampagne zeigt, wie man sich mit Kreativität im Werbeumfeld Fußball große Aufmerksamkeit verschaffen kann.“ Die Fachjury, bestehend aus neun hochkarätigen Vertretern der Bereiche Sport, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft, bewertete die Projekte nach den Kriterien Innovation & Trend, Nachhaltigkeit und Marketingerfolg.