Bus 

Erster eBus-Auftrag für MAN: Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein bauen auf den Lion’s City E

Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) stellen die Weichen für die emissionsfreie Mobilität von morgen und bescheren MAN Truck & Bus damit den ersten Verkaufserfolg für Elektrobusse. Ein Meilenstein für die VHH und MAN.

Bei der symbolischen Vertragsunterzeichnung auf der Busworld in Brüssel (v.l.n.r.): Mike Vannauer, Regionalleiter Verkauf Bus, MAN Truck & Bus Deutschland; Rudi Kuchta, Head of Product & Sales Bus, MAN Truck & Bus SE; Toralf Müller, Geschäftsführer, Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein; Frank Krämer, Leiter Verkauf Bus, MAN Truck & Bus Deutschland; Oliver Lass, Key Account Manager ÖPNV, Vertriebsregion Nord, MAN Truck & Bus Deutschland.

  • Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein ordern 17 vollelektrische MAN Lion’s City E
  • Auslieferung der 12 Meter langen Solobusse im zweiten Halbjahr 2020
  • MAN bietet zuverlässigen Elektrobus mit erprobter Zell- und Batterietechnologie, ganzheitliche eMobility-Beratung und maßgeschneiderte Mobilitätslösungen

Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) haben 17 MAN Lion’s City E geordert. MAN Truck & Bus hat damit eines von zwei ausgeschriebenen Losen gewonnen. „Wir freuen uns sehr über den Auftrag. Es ist für uns die erste große Kundenauslieferung von Elektrobussen im Rahmen einer Ausschreibung und damit ein bedeutender Meilenstein in der eMobility Roadmap“, sagt Rudi Kuchta, Head of Product & Sales Bus sowie Sprecher des Busbereiches bei MAN Truck & Bus und ergänzt: „Die VHH vertrauen damit noch vor der Inbetriebnahme des ersten MAN Feldversuchsfahrzeugs auf unsere eMobility Kompetenz. Wir werden alles dafür tun, um diesem Vertrauen gerecht zu werden.“ Die Auslieferung der Fahrzeuge beginnt im zweiten Halbjahr 2020. Bis Ende kommenden Jahres sollen alle 17 Busse im VHH-Design an die Verkehrsbetriebe in Hamburg ausgeliefert sein.

Vertreter von VHH und MAN Truck & Bus unterzeichneten den Vertrag über die Lieferung der 12 Meter langen Solobusse symbolisch auf der Busworld 2019 in Brüssel. Dort hatte MAN den vollelektrischen Lion’s City E präsentiert und damit ein umfassendes und zukunftsfähiges Gesamtkonzept. „Bei ihrem Einstieg in die Elektromobilität bauen die VHH damit auf einen zuverlässigen Elektrobus mit erprobter Zell- und Batterietechnologie. On top bietet MAN Transport Solutions eine ganzheitliche Beratung und individuelle Lösungsvorschläge für Betrieb, Infrastruktur, Service und Wartung rund um die Elektromobilität“, so Kuchta.

Im zweiten Halbjahr 2020 beginnt die Auslieferung der 17 MAN Lion’s City E, den die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) in der 12 Meter Soloversion geordert haben.

Erfahrungen sammeln: VHH erhalten eBus für Praxistest

Bereits Ende Dezember erhalten die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein ein Testfahrzeug, mit dem sie erste Erfahrungen im Alltagseinsatz sammeln können. „Mit dem MAN Lion’s City E stellen wir ganz klar die Weichen für die Mobilität der Zukunft – zum Wohle der Umwelt und der Menschen in Hamburg. Denn die modernen Stadtbusse fahren komplett ohne Schadstoffausstoß und zudem extrem leise“, erklärt VHH-Geschäftsführer Toralf Müller.

Bis zu 88 Passagiere finden im Lion’s City 12 E einen Platz. Durch den Entfall des Motorturms konnte der optimierte Sitzbereich im Heck entstehen – und damit freundlichere Lichtverhältnisse und die Erweiterung um bis zu vier zusätzliche Sitzplätze. Die Platzierung der Batterien auf dem Dach sorgt für eine Lösung außerhalb des crashgefährdeteren Heckbereichs und macht sie für den Service einfacher zugänglich. Beim Antrieb setzt MAN in seinem eBus auf einen Zentralmotor an der Hinterachse. Der vollelektrische Antriebsstrang leistet im Solobus 160 kW bis maximal 240 kW. Die Energie dafür stammt aus den modularen Batterien mit 480 kWh installierter Kapazität. Hierbei greift MAN auf die ausgereifte Batteriezelltechnologie aus dem Konzernbaukasten zurück. Das ausgeklügelte Temperaturmanagement sorgt für eine besonders gute Verfügbarkeit unabhängig von der Jahreszeit. So kann MAN zuverlässig eine Reichweite von 200 km und bis zu 270 km unter günstigen Bedingungen über die gesamte Lebensdauer der Batterien sicherstellen.

Die eMobility-Roadmap der MAN sieht im kommenden Jahr eine eBus Demo-Flotte bestehend aus 15 Testfahrzeugen in fünf europäischen Ländern im Kundeneinsatz vor. Hierfür ist MAN Innovationspartnerschaften mit verschiedenen Betreibern eingegangen – darunter sind auch die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH).