Bus 

Becker Bus aus Langen setzt auf MAN EfficientHybrid-Technologie

Die Firma Becker Bus wird bereits in der dritten Generation geführt, Personen (v.l.n.r): Timo Mühlhause, Marc Mühlhause und Rainer Mühlhause (alle Becker Bus) .

  • Die Firma Becker Bus GmbH & Co. KG setzt auf die neue Lion’s City Baureihe mit EfficientHybrid
  • Eingesetzt werden die Stadtbusse vornehmlich im innerörtlichen Linienverkehr im Raum Neu-Isenburg
  • Mit der MAN EfficientHybrid-Technologie werden sowohl Kraftstoff als auch Schadstoffe und Geräuschemissionen reduziert.

„Wir haben uns ganz bewusst für ein Vollniederflurfahrzeug des Premiumhersteller MAN entschieden. Gleichzeitig übererfüllen die sechs Lion’s City geradezu die Anforderungen, die an den Linienverkehr im Rhein-Main Gebiet gestellt werden“, erklärt Rainer Mühlhause, Geschäftsführer der Becker GmbH & Co.KG.

Seit über 70 Jahren fährt die Firma Becker Bus GmbH & Co. KG aus dem hessischen Langen Linienverkehr im Rhein-Main-Gebiet. Mittlerweile in der dritten Generation und mit 70 Mitarbeitern und 50 Linienfahrzeugen bringt das Unternehmen Fahrgäste zuverlässig und sicher von Ort zu Ort. Über 2,5 Millionen Linienkilometer absolvieren die Fahrzeuge insgesamt pro Jahr. Seit den 1950er Jahren setzt Becker Bus bereits auf Busse von MAN.

Der jüngste Zugang im Fuhrpark von Becker Bus sind sechs Fahrzeuge der neuen Stadtbusreihe MAN Lion’s City mit MAN EfficientHybrid. Durch das in den Fahrzeugen verbaute EfficientHybrid-System und dessen intelligentem Energiemanagement sparen die MAN Lion’s City Busse dreifach: Der Kraftstoffverbrauch wird reduziert, weniger Schadstoffe werden ausgestoßen und die Geräuschemissionen sind erheblich geringer. Die Hauptkomponente des MAN EfficientHybrid-Systems bildet ein robuster und verschleißfreier Elektromotor, der im Antriebsstrang zwischen Motor und Getriebe eingebaut ist. Beim Schubbetrieb oder Bremsen arbeitet der Kurbelwellen-Starter-Generator als Generator (Lichtmaschine) und umgekehrt auch als Starter (Anlasser).

Eingesetzt werden die ersten in Hessen ausgelieferten MAN Lions’s City mit EfficientHybrid im innerörtlichen Linienverkehr rundum Neu-Isenburg. Die Fahrzeuge leisten durch die Hybrid-Technologie einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in diesem urbanen Gebiet.

Die offizielle Übergabe der sechs Lion’s City Busse fand am Bus Forum in München statt. Personen (v.l.n.r): Timo Mühlhause (Becker Bus), Rainer Mühlhause (Becker Bus), Marc Mühlhause (Becker Bus) und Daniel Fischer (Verkauf Bus, Vertriebsregion Mitte, MAN Truck & Bus Deutschland GmbH)

Besonderes Merkmal bei der neuen MAN Lion’s City Baureihe ist die Beleuchtung. Die Voll-LED-Scheinwerfer außen sind nicht nur ein optisches Highlight, sie bringen zusätzlich auch mehr Sicherheit in den Linienverkehr. Gleichzeitig wird mit bis zu 10.000 Betriebsstunden auch eine lange Lebensdauer garantiert. Im Inneren der MAN Lion’s City Baureihe sorgt die indirekte LED-Ambientebeleuchtung durch ihre Dimmbarkeit und durch das naturnahe Licht von oben für Wohlbefinden im Fahrgastraum. Diese leuchtet bei Becker Bus in firmenblau.

„Wir haben uns ganz bewusst für ein Vollniederflurfahrzeug des Premiumherstellers MAN entschieden. Gleichzeitig übererfüllen die sechs Lion’s City geradezu die Anforderungen, die von den Stadtwerken Neu-Isenburg an den Linienverkehr gestellt werden“, erklärt Rainer Mühlhause, Geschäftsführer der Becker GmbH & Co.KG.

Die offizielle Übergabe der sechs Lion’s City Busse fand am Bus Forum in München statt. Personen (v.l.n.r): Timo Mühlhause (Becker Bus), Rainer Mühlhause (Becker Bus), Marc Mühlhause (Becker Bus) und Daniel Fischer (MAN Truck & Bus Deutschland GmbH)
Durch das in den Fahrzeugen verbaute EfficientHybrid-System und dessen intelligentem Energiemanagement sparen die MAN Lion’s City Busse sowohl Kraftstoff als auch bei der Emission von Lärm und Schadstoffen.