MAN bringt den ÖPNV auf Zukunftskurs

MAN eMobility-Lösungen für den öffentlichen Personen-Nahverkehr

Wir gehen bei der eMobilität voran

Damit in Zukunft alle gut fahren können - Verkehrsbetriebe, Fahrgäste und die Umwelt.

Broschüre

Nachhaltiger Busverkehr schafft urbane Lebensqualität

Städte und Metropolen wachsen unaufhörlich. Weltweit. Der Weltbevölkerungsbericht der UNO prognostiziert: Bis 2050 werden Ballungsräume die Heimat für mehr als zwei Drittel aller Menschen auf der Erde sein.

Für den Erhalt ihrer Lebensqualität ist die Verkehrswende hin zum nachhaltigen Stadtverkehr unverzichtbar: Lärm, Feinstaub und Schadstoffemissionen müssen reduziert und langfristig ganz vermieden werden. Klimaneutrale Mobilitätslösungen mit Zero Emission bestimmen die Konzepte der Zukunft.

Elektromobilität spielt bei der zukunftsfähigen Gestaltung des öffentlichen Personenverkehrs eine Schlüsselrolle. Davon sind wir bei MAN überzeugt. Wir unterstützen und beraten Verkehrsbetriebe und Stadtverwaltungen beim Umstieg auf alternative Mobilitätslösungen: bereits heute mit der Entwicklung tragfähiger Konzepte sowie künftig natürlich auch mit effizienten, praxistauglichen Fahrzeugtechnologien - inklusive zuverlässiger MAN Services.

Elektromobilität im ÖPNV

„2030 fahren 60 Prozent des Öffentlichen Nahverkehrs elektrisch - davon sind wir bei MAN überzeugt.“

Joachim Drees, CEO MAN Truck & Bus SE

Wandel von

Klimaschutz voranbringen

Mit dem Einstieg in die Elektromobilität wird der Wandel von „Low Emission“ zu „No Emission“ im Stadtverkehr greifbar.

Verringerung der Feinstaubemissionen und Lärmbelastung in Städten

Lebensqualität sichern

Batterieelektrische Fahrzeuge entlasten Städte und ihre Bewohner. Sie verringern die Lärm- und Feinstaubbelastung auf ein Minimum.

Nachhaltigkeit und Effizienz für eine lebenswerte Zukunft

Zukunft ermöglichen

Nachhaltig und effizient: Mit MAN-Lösungen für eMobilität gestalten Stadtverwaltungen und Verkehrsbetriebe den Stadtverkehr von Morgen.

MAN Bus M-PULSE

MAN M-PULSE: Nachhaltige Mobilität und effiziente Transportlösungen

Mit dem Innovations-Motto M-PULSE gibt MAN als Visionär und Wegbereiter die entscheidenden Impulse für die Transportwelt von morgen. Im Fokus stehen eine nachhaltige Mobilität, eine emissionsfreie Zukunft sowie die Erforschung und erfolgreiche Umsetzung von effizienten und wirtschaftlichen Transportlösungen.


Wir unterstützen Sie beim erfolgreichen Umstieg auf alternative Antriebe

Elektromobilität und weitere alternative Antriebstechnologien bringen Ihre Flotte konsequent auf Zukunftskurs. Unsere Experten unterstützen Sie dabei – von der Erstinformation bis zur erfolgreichen Ergänzung Ihrer Flotte. MAN Transport Solutions ist Ihr Kompetenzpartner für eine kosten- und nutzenoptimierte Flottenintegration von Bussen mit Elektro-, Hybrid- und Gasantrieb.

MAN Transport Solutions

MAN Transport Solutions

Wir helfen Ihnen dabei, die Vorteile alternativer Antriebe strategisch und kosteneffizient zu nutzen.

  • Individuelle Planung von Fahrzeugeinsatz und Flottenintegration
  • Planung der Ladeinfrastruktur sowie der Energieversorgung
  • Mitarbeiterschulung und Unterstützung Ihrer Servicewerkstatt

MAN Transport Solutions

MAN eBusse bringen den ÖPNV auf Zukunftskurs

MAN bietet Verkehrsbetrieben und Flottenbetreibern praxistaugliche und effiziente Mobilitätslösungen - das gilt für Dieselbusse und Fahrzeuge mit alternativen Antrieben wie zum Beispiel im neuen Segment der Elektrobusse.

Der MAN Lion's City E, der vollelektrische Stadtbus von MAN, geht mit gutem Beispiel voran. Mit dem MAN Lion's City E bietet MAN seinen Kunden ein ökologisch und ökonomisch wertvolles Gesamtkonzept, das neben dem vollelektrisch angetriebenen Fahrzeug auch Beratung zur Infrastruktur, Dienstleistungen und Services umfasst.

Ladetechnologie nach Maß

Auch Elektrobusse müssen im Linienverkehr ihre tägliche Fahrtroute zuverlässig bewältigen. Zur Sicherung der dafür erforderlichen Reichweite ist eine intelligente Ladestrategie daher unverzichtbar: Die Wahl der Ladetechnologie ist dafür ebenso wichtig, wie eine Optimierung der Routen im Streckennetz.

Einsatzflexibilität mit Depot-Charging

Wichtiges Kriterium für eBusse im städtischen Linienverkehr ist ein störungsfreier Einsatz mit einer Reichweite unter Realbedingungen von bis zu 200 Kilometer. Unter diesen Voraussetzungen ist ein Aufladen der Fahrzeugbatterien während der Standzeiten im Depot die derzeit wirtschaftlichste und zuverlässigste Lösung.

Voraussetzung dafür ist eine Optimierung der Streckennetze und eine intelligente Ladestrategie. Eine Alternative zum Depot-Charging ist das Oppurtunity-Charging, wodurch Reichweiten beliebig verlängert werden können. Diese Methode erfordert jedoch hohe Anfangsinvestitionen in die Ladeinfrastruktur und geht zu Lasten der Einsatzflexibilität der eBusse in der Flotteneinbindung.

MAN Depot Charging

• Ladevorgang während der Standzeit im Depot

• Keine Investitionen in zusätzliche Ladeinfrastruktur entlang der Routen

• Höhere Einsatzflexibilität, da keine Anfahrt und Standzeit an fixen Zwischenladestationen erforderlich ist

Einheitliche Standards für flächendeckende Elektromobilität

Im Verbundprojekt eBusCS arbeiten unsere Spezialisten mit Entwicklern und Herstellern sowie anderen Expertenteams gemeinsam daran, einheitliche Standards für Schnittstellen und die Ladetechnologie zu etablieren. Wir bei MAN sind überzeugt: Standards sind eine Voraussetzung für flächendeckende Elektromobilität.

Einheitliche, hersteller- und länderübergreifende Standards

Einheitliche, hersteller- und länderübergreifende Standards sind die Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität im öffentlichen Stadtverkehr. Gemeinsame Standards im Bereich der Lade- und Speichertechnologien können den Betreibern von Stadtbusflotten – insbesondere Mischflotten - das notwendige Maß an Flexibilität, Interoperabilität und Planungssicherheit bieten.

MAN Spezialisten für elektrische Antriebe beteiligen sich in den unterschiedlichsten Gremien aktiv an der Entwicklung und Etablierung einer gemeinsamen Technologiebasis für eMobility-Lösungen.

Verbundprojekt „eBusCS“

In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projekt eBusCS entwickeln Fahrzeughersteller, Systemanbieter und Wissenschaftspartner gemeinsame Lösungen für das Laden von Elektrobussen. Basis dafür ist das im Pkw-Bereich bereits erfolgreich eingeführte Combined-Charging-System (CCS). Durch die domänenspezifische Weiterentwicklung der Schnittstellen und Protokolle leisten die Projektpartner einen wichtigen Beitrag, um internationale Standards zu etablieren. An diesem herstellerübergreifenden Austausch arbeitet MAN intensiv mit.

Wir bringen uns unter anderem ein in den entsprechenden Gremien des VDA, des VDV sowie der UITP. Und wir unterstützen die Aktivitäten des Europäischen Komitees für elektrotechnische Normung CEN/CELEC.

Pressemeldungen zu eMobility und Nachhaltigkeit bei MAN

Second Life Energiespeicher

Second Life Energiespeicher: VHH und MAN testen zweites Leben von Batterien als Ladestation für eBusse

Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) und MAN Truck & Bus untersuchen gemeinsam die Zweitverwendung von gebrauchten Batteriespeichern aus dem Elektrobuseinsatz.

vollelektrische Stadtbus MAN Lion’s City E

MAN-Werk in Starachowice macht sich bereit für die Produktion von eBussen

In dem MAN Stadtbus-Werk gehen die Vorbereitungen auf die Fertigung reinelektrischer Fahrzeuge in die nächste Runde. Insgesamt werden etwa 27,4 Millionen Euro in den Standort investiert.

Sie wollen mehr erfahren über MAN und Elektromobilität?

Sprechen Sie uns an. Wir sind gerne für Sie da. Zusätzlich haben wir für Sie unten noch weiterführende Informationen zum Download bereitgestellt.