MAN bringt den ÖPNV auf Zukunftskurs

MAN eMobility-Lösungen für den öffentlichen Personen-Nahverkehr

Wir gehen bei der eMobilität voran

Damit in Zukunft alle gut fahren können - Verkehrsbetriebe, Fahrgäste und die Umwelt.

Broschüre

Nachhaltiger Busverkehr schafft urbane Lebensqualität

Städte und Metropolen wachsen unaufhörlich. Weltweit. Der Weltbevölkerungsbericht der UNO prognostiziert: Bis 2050 werden Ballungsräume die Heimat für mehr als zwei Drittel aller Menschen auf der Erde sein.

Für den Erhalt ihrer Lebensqualität ist die Verkehrswende hin zum nachhaltigen Stadtverkehr unverzichtbar: Lärm, Feinstaub und Schadstoffemissionen müssen reduziert und langfristig ganz vermieden werden. Klimaneutrale Mobilitätslösungen mit Zero Emission bestimmen die Konzepte der Zukunft.

Elektromobilität spielt bei der zukunftsfähigen Gestaltung des öffentlichen Personenverkehrs eine Schlüsselrolle. Davon sind wir bei MAN überzeugt. Wir unterstützen und beraten Verkehrsbetriebe und Stadtverwaltungen beim Umstieg auf alternative Mobilitätslösungen: bereits heute mit der Entwicklung tragfähiger Konzepte sowie künftig natürlich auch mit effizienten, praxistauglichen Fahrzeugtechnologien - inklusive zuverlässiger MAN Services.

Elektromobilität im ÖPNV

„2030 fahren 60 Prozent des Öffentlichen Nahverkehrs elektrisch - davon sind wir bei MAN überzeugt.“

Joachim Drees, CEO MAN Truck & Bus AG

Wandel von

Klimaschutz voranbringen

Mit dem Einstieg in die Elektromobilität wird der Wandel von „Low Emission“ zu „No Emission“ im Stadtverkehr greifbar.

Verringerung der Feinstaubemissionen und Lärmbelastung in Städten

Lebensqualität sichern

Batterieelektrische Fahrzeuge entlasten Städte und ihre Bewohner. Sie verringern die Lärm- und Feinstaubbelastung auf ein Minimum.

Nachhaltigkeit und Effizienz für eine lebenswerte Zukunft

Zukunft ermöglichen

Nachhaltig und effizient: Mit MAN-Lösungen für eMobilität gestalten Stadtverwaltungen und Verkehrsbetriebe den Stadtverkehr von Morgen.


Ganzheitliche Beratung für Ihren erfolgreichen Umstieg auf alternative Antriebe

Der Weg zu emissionsfreier Mobilität stellt Verkehrsbetriebe, Flottenbetreiber und Stadtverwaltungen vor eine Reihe von Herausforderungen, die über das eigentliche Fahrzeug hinausgehen.

Die Umstellung einer bestehenden Flotte auf Elektrobusse stellt hohe Anforderungen an das Flottenmanagement, die Errichtung der Ladeinfrastruktur, die Betriebsplanung und vieles mehr. Wir unterstützen Sie dabei mit unserem ganzheitlichen Beratungsangebot:

Mit MAN Transport Solutions steht Ihnen ein spezialisiertes Beratungsteam für individuelle und wirtschaftliche Transportlösungen zur Seite. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln unsere Spezialisten maßgeschneiderte Konzepte und Lösungen - vom Fahrzeugeinsatz und der Routenoptimierung bis zur optimalen Ladestrategie und Energieversorgung.

Idealer Flottenmix unter Berücksichtigung aller Einflussfaktoren

Reibungsloser Betrieb

Der zuverlässige und gleichzeitig kostenoptimierte Einsatz von eBussen erfordert eine detaillierte Planung. Entscheidend dabei ist es, das Streckennetz beziehungsweise den Fahrzeugeinsatz an die spezifischen Anforderungen der Elektromobilität bestmöglich anzupassen. Mit Hilfe von Simulationen und standortspezifischen Analysen stimmen unsere Mobilitätsexperten Reichweite und Ladezyklen der Fahrzeuge mit den Routenanforderungen ab.

So können heute schon bestehende Buslinien und Umläufe problemlos auf Elektrobusse umgestellt werden, wobei in anderen Fällen möglicherweise eine Anpassung der Routen oder Umläufe notwendig ist. Darüber hinaus ermöglichen die Empfehlungen unserer Experten zu Zwischenladungen der Batterie eine Erhöhung der täglichen Laufleistung.

Bedarfsgerechte Ladetechnologien und Energiemanagement

Ladetechnologien und Energiemanagement

Bei der Elektromobilität haben das Flottenmanagement und die Energieversorgung eine hohe Bedeutung. Eine entscheidende Rolle dabei spielt die Entwicklung einer individuellen Ladestrategie. Diese ermöglicht dem Verkehrsbetrieb einen kostenoptimierten Ausbau der Lade- und Energieinfrastruktur und vermeidet teure Lastspitzen.

Darüber hinaus können Verkehrsbetriebe mit einem intelligenten Ladesystem von günstigen Strompreisen profitieren und somit ihre Betriebskosten senken. Unsere Simulationen der Betriebs- und Ladeprozesse geben Ihnen Aufschluss über bedarfsgerechte Ladetechnologien und die erforderliche Ausstattung der Fahrzeugdepots. Anhand dieser Daten entwickelt unser MAN Beraterteam individuelle Lösungen für Ladestrategie und Energiemanagement.

Serviceprozesse und Beratungsleistungen

Serviceprozesse und Beratungsleistungen

MAN Transport Solutions berät Verkehrsbetreiber und Flottenbetreiber, welche Serviceverträge für den jeweiligen konkreten Einsatzfall die notwendige Sicherheit und Zuverlässigkeit gewährleisten. Sollen Wartungs- und Reparaturarbeiten auch durch eigenes Werkstattpersonal durchgeführt werden, ist eine Qualifizierung der Mitarbeiter in der Hochvolttechnologie erforderlich. MAN Spezialisten bieten entsprechende Schulungen an, entwickeln Serviceprozesse und beraten Sie zur der Ausstattung der Depot- und Werkstattinfrastruktur:

• Life-Cycle-Management Batterien

• Depotausstattung

• Quarantänekonzept

• Diagnose beschädigter Batterien

• Batterielagerung

• Mitarbeitertraining

MAN Transport Solutions Team kontaktieren


MAN eBusse bringen den ÖPNV auf Zukunftskurs

MAN bietet Verkehrsbetrieben und Flottenbetreibern praxistaugliche und effiziente Mobilitätslösungen - das gilt für Dieselbusse und Fahrzeuge mit alternativen Antrieben wie zum Beispiel im neuen Segment der Elektrobusse.

Sie profitieren dabei unter anderem von unseren langjährigen Erfahrungen mit den elektrifizierten Antriebssträngen unserer Hybridfahrzeuge. Eine Vorserienflotte unserer MAN eBusse startet 2018 bei unseren Entwicklungspartnern in den Feldbetrieb. Ein Jahr später - Ende 2019 - gehen unsere rein batterieelektrisch angetriebenen Stadtbusse in die Serienfertigung.

Ladetechnologie nach Maß

Auch Elektrobusse müssen im Linienverkehr ihre tägliche Fahrtroute zuverlässig bewältigen. Zur Sicherung der dafür erforderlichen Reichweite ist eine intelligente Ladestrategie daher unverzichtbar: Die Wahl der Ladetechnologie ist dafür ebenso wichtig, wie eine Optimierung der Routen im Streckennetz.

Einsatzflexibilität mit Depot-Charging

Wichtiges Kriterium für eBusse im städtischen Linienverkehr ist ein störungsfreier Einsatz mit einer Reichweite unter Realbedingungen von bis zu 200 Kilometer. Unter diesen Voraussetzungen ist ein Aufladen der Fahrzeugbatterien während der Standzeiten im Depot die derzeit wirtschaftlichste und zuverlässigste Lösung.

Voraussetzung dafür ist eine Optimierung der Streckennetze und eine intelligente Ladestrategie. Eine Alternative zum Depot-Charging ist das Oppurtunity-Charging, wodurch Reichweiten beliebig verlängert werden können. Diese Methode erfordert jedoch hohe Anfangsinvestitionen in die Ladeinfrastruktur und geht zu Lasten der Einsatzflexibilität der eBusse in der Flotteneinbindung.

MAN Depot Charging

• Ladevorgang während der Standzeit im Depot

• Keine Investitionen in zusätzliche Ladeinfrastruktur entlang der Routen

• Höhere Einsatzflexibilität, da keine Anfahrt und Standzeit an fixen Zwischenladestationen erforderlich ist

Einheitliche Standards für flächendeckende Elektromobilität

Im Verbundprojekt eBusCS arbeiten unsere Spezialisten mit Entwicklern und Herstellern sowie anderen Expertenteams gemeinsam daran, einheitliche Standards für Schnittstellen und die Ladetechnologie zu etablieren. Wir bei MAN sind überzeugt: Standards sind eine Voraussetzung für flächendeckende Elektromobilität.

Einheitliche, hersteller- und länderübergreifende Standards

Einheitliche, hersteller- und länderübergreifende Standards sind die Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität im öffentlichen Stadtverkehr. Gemeinsame Standards im Bereich der Lade- und Speichertechnologien können den Betreibern von Stadtbusflotten – insbesondere Mischflotten - das notwendige Maß an Flexibilität, Interoperabilität und Planungssicherheit bieten.

MAN Spezialisten für elektrische Antriebe beteiligen sich in den unterschiedlichsten Gremien aktiv an der Entwicklung und Etablierung einer gemeinsamen Technologiebasis für eMobility-Lösungen.

Verbundprojekt „eBusCS“

In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projekt eBusCS entwickeln Fahrzeughersteller, Systemanbieter und Wissenschaftspartner gemeinsame Lösungen für das Laden von Elektrobussen. Basis dafür ist das im Pkw-Bereich bereits erfolgreich eingeführte Combined-Charging-System (CCS). Durch die domänenspezifische Weiterentwicklung der Schnittstellen und Protokolle leisten die Projektpartner einen wichtigen Beitrag, um internationale Standards zu etablieren. An diesem herstellerübergreifenden Austausch arbeitet MAN intensiv mit.

Wir bringen uns unter anderem ein in den entsprechenden Gremien des VDA, des VDV sowie der UITP. Und wir unterstützen die Aktivitäten des Europäischen Komitees für elektrotechnische Normung CEN/CELEC.

Von der Entwicklung in die Praxis

Bei der Entwicklung von Linienbussen mit alternativen Antrieben arbeitet MAN seit Jahren eng mit Verkehrsbetrieben und Flottenbetreibern zusammen. MAN hat daher mehrere Innovationspartnerschaften mit Kommunen und Betreibern. Deshalb starten MAN eBusse 2018 in seriennahen Versionen in den Praxisbetrieb.

eBus Entwicklung bei MAN

Ab 2020 bietet unsere Stadtbus-Familie Lion’s City neben den bewährten Fahrzeugreihen auch wirtschaftlich tragfähige und ausgereifte Lösungen mit rein batterieelektrischem Antrieb.

Vom Verkaufsstart an unterstützen wir Verkehrsbetriebe und Flottenbetreiber beim Umstieg auf Elektromobilität mit einem eBus-Portfolio, das sowohl 12 m Solo- als auch 18 m Gelenkniederflurbusse umfasst.

2016: Vorstellung des MAN eBus Technologieträger auf der IAA
2018: Vorstellung der neuen Lion’s City Stadtbusgeneration - die Plattform des MAN eBus
2018: Praxistest bei unseren Entwicklungspartnern im Alltagsbetrieb
2019: Vorbereitung und Start der Serienfertigung
2020: Markteinführung

(Stand: 01.01.2018)

Im innerstädtischen Verkehr werden Elektrobusse bereits in wenigen Jahren nicht mehr wegzudenken sein. Denn die elektrische Antriebstechnologie sowie die Energierückgewinnungssysteme der MAN eBusse können speziell im Stadtverkehr ihr Effizienzpotenzial voll ausschöpfen.

Wir sind davon überzeugt: Noch vor 2030 wird mehr als jeder zweite MAN Stadtbus emissionsfrei angetrieben sein.

Generation eBus

Pressemeldungen zu eMobility und Nachhaltigkeit bei MAN

ÖPNV auf der Überholspur: MAN fordert Förderung moderner Technologien

ÖPNV auf der Überholspur: MAN fordert Förderung moderner Technologien

2017 waren so viele Menschen mit Bus und Bahn unterwegs wie nie zuvor. Damit der Öffentliche Nahverkehr auch künftig wächst, fordert MAN Truck & Bus eine zukunftsweisende Förderung moderner Technologien.

Umstieg auf Elektromobilität

Die Zukunft fährt vor: Was es braucht, um Flotten zu elektrifizieren

Der Umstieg auf Elektromobilität stellt die Verkehrsbetriebe vor wesentliche Herausforderungen. Das Beratungsangebot von MAN Transport Solutions gibt Aufschluss.

Lean & Green Management Award 2017

MAN Truck & Bus in München - auf dem Weg zur „Grünen Fabrik“

Das Lkw-Werk in München-Allach wurde für seine nachhaltige Werksausrichtrung und Klimastrategie mit dem Lean & Green Management Award 2017 ausgezeichnet.

Mobilität von morgen bei der busworld 2017

busworld 2017: Mobilität von morgen

MAN zeigt bei der busworld in Kortrijk eine Vorserienversion des Batteriebusses und präsentiert ein umfassendes Beratungsangebot zu alternativen Antrieben, Finanzierung und Services.

MAN auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016

MAN auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016: gestärkt für die Zukunft

MAN präsentiert eMobility-Lösungen für den Stadtverkehr: einen vollelektrischen MAN Lion’s City Gelenkbus sowie eine TGS Sattelzugmaschine mit Elektroantrieb.

MAN Stories

Geschichten, die bewegen – rund um innovative Ideen, aktuelle Trends, neue Technologien, langjährige Traditionen und inspirierenden Menschen.

  Innovation 
Der Bus von morgen

Wie sieht der Bus der Zukunft aus? In einer Kooperation zwischen der Hochschule Reutlingen und MAN sind vier spannende Konzeptideen entstanden.

Mehr

  Im Interview 
Emissionsfrei durch Hamburg

Die Stadt Hamburg wird ab 2020 nur noch emissionsfreie Busse anschaffen. Den ambitionierten Plan wollen die Hamburger Hochbahn, die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) und MAN zusammen umsetzen. Felix Kybart, Leiter Alternative Antriebe bei MAN Truck & Bus, im Gespräch über gemeinsame Wege für eine saubere Stadt.

Mehr

Alle anzeigen

Sie wollen mehr erfahren über MAN und Elektromobilität?

Sprechen Sie uns an. Wir sind gerne für Sie da. Zusätzlich haben wir für Sie unten noch weiterführende Informationen zum Download bereitgestellt.