Bus 

Attraktive Leistungsschau an der MAN BUS MOBIL 2009

An der BUS MOBIL 2009 vom 23. und 24. April präsentierte die MAN Nutzfahrzeuge (Schweiz) AG auf dem Areal der Busbetriebe Olten-Gösgen-Gäu (BOGG) in Wangen bei Olten ihr vielfältiges Angebot von Linien- und Reisebussen.

Pirmin Ziltener, Bereichsleiter Bus der MAN Nutzfahrzeuge (Schweiz) AG, informierte über die aktuelle Entwicklung des schweizerischen Busmarktes. Bei den Linienbussen wurden 2008 total 554 Fahrzeuge in Verkehr gesetzt. MAN belegte mit einem Marktanteil von 20,2% den hervorragenden zweiten Platz. Vom gesamten Schweizer Busmarkt 2008 mit 756 Neufahrzeugen erzielte MAN 15,5%. Interessante Neuheiten An der BUS MOBIL 2009 erfreuten sich vor allem folgende technische Neuerungen eines regen Publikumsinteresses:

  • EEV-Triebwerke: MAN bietet für alle Linien- und Reisebusse wahlweise überdurchschnittlich umweltfreundliche Motoren an, die den Euro 5-/EEV-Standard erfüllen (EEV steht für Enhanced Environmentally Friendly Vehicle).
  • Neu: Der NEOPLAN Starliner ist neu bis zu 505-EEV-PS erhältlich. Der Starliner war an der BUS MOBIL in einer Luxusausführung mit komfortablen Ledersitzen (nur drei pro Reihe) und einem noblen Parkettboden mit dunkel gebeizten Holzleisten zu sehen.
  • Neu: MAN Doppeldecker in Lausanne. Viel Aufmerksamkeit beim Publikum fand der ausgestellte Lion’s City DD A39 für die TL Lausanne. Dieser 13,7 m lange und 406 cm hohe Doppeldecker bietet im Unterdeck 35 und im Oberdeck 55 Sitzplätze sowie zusätzlich 31 Stehplätze.
  • Mehr Länge: Verbesserungsmöglichkeiten bei Transportkapazität und Wirtschaftlichkeit bieten auch die 3-Achs-Niederflurgelenkbusse mit Längen von 18 bis 18,7 m sowie in «gestreckter» Ausführung (4-Achser) mit 20,5 m. Das erste 20,5-m-Modell in Europa wurde an die Verkehrsbetriebe St.Gallen geliefert (Transportkapazität rund 200 Fahrgäste).
  • Mehr Licht: Von den Passagieren sehr geschätzt werden bei den MAN Gelenkbussen erhältlichen Faltbälge, die dank ihrer Lichtdurchlässigkeit keinen unschönen Tunneleffekt aufkommen lassen.
  • Mit alternativem Antrieb: Die im öffentlichen Personennahverkehr tätigen Verkehrsbetriebe zeigen zunehmendes Interesse für weiter umweltoptimierte Fahrzeuge. Nicht nur der ausgestellte Stadtbus Lion’s City mit Erdgasantrieb berücksichtigt diesen Trend, sondern auch die MAN Hybridbusse.

Mit der jährlich durchgeführten BUS MOBIL bietet MAN einem interessierten Fachpublikum die Möglichkeit, sich bequem und umfassend über die zahlreichen technischen Neuerungen zu informieren.