MAN
Lion's Intercity

Die perfekte Lösung für den Überlandverkehr.

Komfortabel für die Fahrgäste, ergonomisch für den Fahrer und höchst funktional für den Unternehmer. Der MAN Lion’s Intercity bietet die perfekte Lösung für den Überlandverkehr in bewährt hoher MAN Qualität.

Ein Standard setzt neue Maßstäbe.

Geformt für den Alltag

Pragmatisch, elegant, aerodynamisch.

Ob durch sein markantes, aerodynamisches Design oder durch den hellen und großzügigen Fahrgastraum mit durchgängigem Farbkonzept – der MAN Lion's Intercity überzeugt in seinem breiten Einsatzspektrum auf ganzer Linie.

Geformt für den Alltag

Pragmatisch, elegant, aerodynamisch.

Innenraum

Heller, großzügiger Fahrgastraum mit komfortabler Gangbreite

Innenraum

Der mit großen Fensterflächen und Glasdachluken ausgestattete Innenraum sorgt mit seinem durchgängigen Farbkonzept für eine helle und freundliche Atmosphäre.

Flexible einsatzspezifische
Konfiguration

Rollstuhllift

Reisebegleitersitz

Scheren-Kippsitze an Tür 2

Flexible einsatzspezifische
Konfiguration

Das Baukastensystem ermöglicht die optimale Konfiguration des Fahrzeugs je nach Einsatzcharakteristik. Der MAN Lion's Intercity kann problemlos komplett durchbestuhlt oder mit herausnehmbarem Podest ausgestattet werden. Das Wechselpodest bietet je nach Bedarf Platz für zwei Rollstühle, stehende Fahrgäste oder einen Kinderwagen.

Komfort

Die angenehme Sitzposition sorgt für hohen Komfort auch auf längeren Strecken

Untersitz-Gebläseheizung

Konvektor-Heizung

Komfort

Bequem und funktional im Linienbetrieb oder leichten Reiseverkehr – der MAN Lion's Intercity überzeugt:

  • Niedriges Geräuschniveau durch hochwertige Verarbeitung, optimale Schalldämmung und leise arbeitende technische Komponenten
  • Bequeme und strapazierfähige Sitze mit individueller Ausstattung
  • Gleichmäßige Temperaturverteilung im Fahrgastraum mit für Fahrer und Fahrgäste getrennt regelbarer Konvektor-Heizung oder Untersitz-Gebläseheizung
  • Heller, freundlicher Innenraum durch großzügige Fensterflächen und zwei Glasdachluken (Notausstieg) sowie separat steuerbarer Innenbeleuchtung

Fahrerarbeitsplatz

Funktioneller Arbeitsplatz mit vielen Ablagen und Fächern im seitlichen Bedienteil

Zahlreiche Ablage- und Staufächer

Fahrerarbeitsplatz

Der für den Einsatz im Linien- oder leichten Reiseverkehr neu entwickelte Fahrerarbeitsplatz im MAN Lion's Intercity zeichnet sich durch einfache Bedienung, großzügiges Platzangebot und umfangreiche Sonderausstattungen aus:

  • Zahlreiche Ablage- und Staufächer
  • Ergonomischer Fahrersitz mit vielfältigen Einstellmöglichkeiten und Sitzheizung
  • Infotainment-System Multi Media Coach (MMC) mit Navigation
  • Multifunktionslenkrad

Der MAN Lion's Intercity im Einsatz

Sicher, flexibel und sparsam.

Überlandverkehr

Üppige Ausstattung bei extrem schlanken Kosten. Der neue MAN Lion's Intercity verbindet erstklassigen Komfort mit hoher Funktionalität und herausragende Sicherheit mit solider Qualität. Diese Eigenschaften machen den MAN Bus zum perfekten Überlandfahrzeug.

Schulbusverkehr

Höchste Effizienz, robuste Verarbeitung und keine Kompromisse beim Thema Sicherheit zeichnen den neuen MAN Lion's Intercity aus – eine Kombination, die sich besonders im Einsatz als Schulbus bezahlt macht.

Shuttle-Bus

Seine hohe Flexibilität bei der Innenraumkonfiguration, der große Kofferraum sowie der niedrige Kraftstoffverbrauch und nicht zuletzt die geringen Life-Cycle-Costs (LCC) machen den neuen MAN Lion's Intercity zum Wirtschaftswunder für den Linieneinsatz und Shuttle-Verkehr.

MAN Lion's Intercity: Der Spar-Star

Effizient durch niedrige TCO/LCC (Total Cost of Ownership/Life-Cycle-Costs).

  • Gewichtseinsparung

    Bei der Konstruktion des Fahrzeugs wurde konsequent auf Leichtbau gesetzt. Der Einsatz leichter Komponenten sorgt beim MAN Lion's Intercity für ein besonders niedriges Fahrzeuggewicht.

    - 96 kg

    Montage der sechs Reifen (Hinterachse mit Zwillingsbereifung) auf Aluminiumfelgen

    - 66 kg

    Leichte und besonders effiziente Klimaanlage

    - 450 kg

    Einsatz des leichten 6-Zylinder-Motors aus der D08-Baureihe

  • Verbrauchseinsparung

    Funktionen wie die automatische Motorabschaltung bei Leerlauf oder der Luftpresser mit selbsttätigem Leerlaufsystem sorgen für hohe Effizienz.

    Zweistufiger Luftpresser mit Leerlaufsystem

    Der zweistufige Luftpresser mit selbsttätigem Leerlaufsystem (SLS) schaltet in der Nichtförderphase selbstständig in den Leerlauf und trägt so spürbar zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs bei.

    Idle Shut Down

    Die automatische Motorabschaltung Idle Shut Down vermeidet neben CO2-Emissionen auch fahrzeugbedingte Geräuschemissionen.

    Idle Shut Down: Ein Motor, der nicht läuft, verbraucht keinen Kraftstoff – und produziert weder Schadstoffe noch Geräusche

  • Reduzierung des Luftwiderstands

    Der Luftwiderstand spielt bei niedrigen Geschwindigkeiten im Stadtverkehr nur eine untergeordnete Rolle. Im Überlandverkehr bei Geschwindigkeiten bis 100 km/h trägt er jedoch einen großen Teil zum Kraftstoffverbrauch bei. Durch zahlreiche Windkanalversuche und Simulationen ist es gelungen, den Verbrauch signifikant zu reduzieren – für maximale Effizienz und Wirtschaftlichkeit im Einsatz als Überlandbus.

    Das aerodynamisch ausgereifte Konzept mit gewölbter, leicht geneigter Panorama-Bugscheibe bietet dem Fahrtwind weniger Angriffsfläche. Die Luftströmung wird von der Heckabrisskante optimal abgeleitet.

    Optimierte Aerodynamik durch gewölbte, leicht geneigte Panorama-Bugscheibe und Heckabrisskante

  • Wartungs- und Reparaturfreundlichkeit

    Die freie Zugänglichkeit aller Wartungspunkte erleichtert die Service- und Reparaturarbeiten. Somit verringern sich die Standzeiten des MAN Lion's Intercity, Reparatur- und Werkstattkosten werden reduziert:

    • Tägliche Kontrollen lassen sich durch die schnell auffindbaren Servicepunkte mit wenigen Handgriffen erledigen
    • Die kompakte Bauweise des D08-Motors, großzügig dimensionierte Seitenklappen sowie ein gewinkelter Bodendeckel ermöglichen einen optimalen Zugang zum Motorraum
    • Problemloser Zugriff zum Reserverad und zur Frontbeleuchtung durch das große und weit öffnende Mittelteil der Bugmaske

    Wartungsklappen im Fahrgastraum

  • MAN Qualität und bewährte Komponenten

    Höchste Qualitätsstandards bei Material, Fertigung und Verarbeitung sorgen beim MAN Lion's Intercity für minimale Life-Cycle-Costs (LCC):

    • Äußerst robuste Kunststoffe mit angenehmer Haptik
    • Pflegeleichte und widerstandsfähige Oberflächen mit hoher UV-Beständigkeit
    • Bewährt stabile Konstruktionen und Verbindungen, die zuverlässig auch hohen und häufigen Belastungen standhalten
    • Optimaler Korrosionsschutz durch kathodische Tauchlackierung (KTL)

    Hohe Verarbeitungsqualität beim MAN Lion's Intercity

    Stabile Konstruktion: Scheren-Kippsitz Mechanik

Mit dem MAN Lion’s Intercity stets sicher ans Ziel

Der Schutz der Fahrgäste und des Fahrers sowie der anderen Verkehrsteilnehmer ist entscheidend. Beim MAN Lion’s Intercity hat Sicherheit höchste Priorität.
Zudem verursachen Unfälle immer auch Kosten durch Reparaturen und Standzeiten. Die umfangreichen Sicherheitssysteme des MAN Lion’s Intercity reduzieren das Unfallrisiko und tragen so zu mehr Effizienz im Personentransport bei.

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

Fahrzeuge mit eingeschaltetem Tagfahrlicht werden von den Verkehrsteilnehmern schneller wahrgenommen. Dies sorgt für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Notbremssignal / Notbremsenblinken

Notbremssignal/Notbremsblinken

Bei sehr starkem Bremsen bei einer Geschwindigkeit von über 50 km/h (Notbremsen) wird automatisch die Warnblinkanlage aktiviert, die Blinkfrequenz ist erhöht (Notbremsblinken).

Rückfahrkamera

Rückfahrkamera

Befindet sich eine Person hinter dem Fahrzeug? Wie groß ist der Abstand zu einem Hindernis außerhalb des Blickfelds? Die Rückfahrkamera sorgt für bessere Sicht beim Rückwärtsfahren und verringert somit die Unfallgefahr.

Multifunktions- Lenkrad

Multifunktionslenkrad

Schnelles Ablesen und komfortables Bedienen aller Funktionen – ohne die Hände vom Steuer nehmen zu müssen. Das Multifunktionslenkrad bedeutet eine erhebliche Steigerung der Fahrsicherheit.

Außenspiegel beheizbar

Außenspiegel beheizbar

Beheizbare Außenspiegel sorgen auch bei frostigen Temperaturen für klare Sicht.

Brandmeldeanlage im Motor- und Kofferraum

Brandmeldeanlage im Motor- und Kofferraum

Die Brandmeldeanlage überwacht mit thermischen Sensoren den Motor- und Kofferraum. Bei Überschreitung einer Maximaltemperatur erhält der Fahrer schnell und direkt eine Information über das Zentraldisplay.

Nebelscheinwerfer

Nebelscheinwerfer

Ein Plus an Sicherheit bei schlechter Sicht: Die zusätzlichen Nebelscheinwerfer beim MAN Lion's Intercity.

TPM - Tyre Pressure Monitoring

TPM – Reifendruck-Kontrollsystem

Mit dem TPM (Tyre Pressure Monitoring) steht dem Fahrer ein System zur Verfügung, das den Reifendruck des Fahrzeugs ständig auch während der Fahrt überwacht und bei Unterschreitung eines Mindestdrucks warnt.

Beobachtungs-
kamera Tür 2

Beobachtungskamera Tür 2

An Tür 2 ist eine Kamera zur Türbereichsüberwachung installiert. Die Kamera ist im Zeitraum zwischen Öffnen und Schließen der Türen aktiv.

Außentonsignal bei eingelegtem Rückwärtsgang

Außentonsignal bei eingelegtem Rückwärtsgang

Legt der Fahrer den Rückwärtsgang ein, wird automatisch das Außentonsignal aktiviert. Personen in der Nähe zum Bus können sich auf die Rückwärtsbewegung des Fahrzeugs einstellen.

Der Erste seiner Klasse mit ECE R66.02

Der MAN Lion's Intercity erfüllt höchste Sicherheitsanforderungen. Fahrgäste werden im Ernstfall bestens geschützt.

Erfüllt jetzt schon die Sicherheits-Norm ECE R66.02 Mehr Info

Info zur ECE R66.02 Norm

Der MAN Lion's Intercity erfüllt jetzt schon die erst für 2017 vorgeschriebene Norm ECE R66.02.

Unterschied zwischen der aktuell gültigen Norm ECE R66 und der kommenden Norm ECE R66.02:

ECE R66

  • Prüfgewicht für die Überschlagprüfung entspricht nur dem Leergewicht1 des Busses

ECE R66.02

Prüfgewicht setzt sich zusammen aus:

  • Fahrzeugleergewicht
  • 50% des Gewichts aller über Rückhaltesysteme gesicherten Insassen

Bei einem Überschlag muss das Gerippe also deutlich mehr Energie aufnehmen können, damit der Überlebensraum für die Insassen erhalten bleibt.

1 Betriebsbereites Fahrzeug inkl. 75 kg Fahrer, 90 % gefüllter Kraftstofftank, Kühl- und Schmiermittel, Werkzeug und Reserverad

Für den Fall ...

Der MAN Lion's Intercity erfüllt bereits heute die ab 2017 gültige Norm ECE R66.02, in der die Festigkeit des Aufbaus bei Omnibussen und die Anforderungen der Überschlagprüfung geregelt sind.

In das völlig neu konstruierte Fahrzeuggerippe aus hochfesten Stählen sind mehrere Ringspanten integriert. Diese sorgen für die notwendige Stabilität des Aufbaus und tragen maßgeblich dazu bei, dass der MAN Lion's Intercity bei einem Fahrzeugumsturz die Crash-Energie optimal absorbieren kann.