Effizienter Betrieb

MAN ProfiDrive®

MAN ProfiDrive® - professionelle Fahrtrainings im Personenverkehr

Die Welt des gewerblichen Personenverkehrs verändert sich immer schneller und innovative Technologien definieren die Anforderungen in puncto Sicherheit und Effizienz, aber ebenso auch Gesetze und Richtlinien ständig neu. Aufgrund dieser Entwicklungen werden Berufskraftfahrer, Busfahrer oder Fahrlehrer stets vor große Herausforderungen gestellt, um jederzeit die Sicherheit ihrer Fahrgäste gewährleisten zu können.

MAN ProfiDrive® bietet Ihnen ein qualifiziertes Trainingssystem, das die Bedürfnisse des Fahrers in den Mittelpunkt stellt und zugleich auch die Ansprüche von Unternehmern und Fahrgästen berücksichtigt. Das Angebotsspektrum umfasst dabei sowohl die theoretische Weiterbildung auf Basis des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes (BKrFQG) als professionelle und praxisnahe Schulung, um den Fahralltag noch sicherer und wirtschaftlicher zu gestalten. Darüber hinaus profitieren alle Teilnehmer von mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen rund um Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Straßenverkehr.


Weiterbildung auf Basis des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes (BKrFQG)

Berufskraftfahrer ab der Fahrerlaubnisklasse D1 müssen alle fünf Jahre eine Weiterbildung von insgesamt 35 Stunden absolvieren, die insgesamt fünf Module zu je 7 Stunden in den drei Kenntnisbereichen Fahrverhalten, Vorschriften sowie Verkehrs- und Umweltsicherheit umfasst. Die Inhalte der theoretischen wie auch praktischen Schulungsmaßnahmen liegen dabei dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) zugrunde.

MAN ProfiDrive® bietet Ihnen die Möglichkeit, alle gesetzlich geforderten Weiterbildungsmaßnahmen zu absolvieren, die zur Erhöhung der Sicherheit des Fahrpersonals sowie zur Reduzierung der Umweltbelastung beitragen. Bei Bedarf finden die Schulungen entweder bei Ihnen vor Ort oder in einem MAN Center in Ihrer Nähe statt. Gerne können Sie uns jederzeit kontaktieren, wenn Sie individuelle Termine bzw. Teilnehmerzahlen vereinbaren wollen.

Kenntnisbereiche nach BKrFQG

  • Kenntnisbereich 1 – Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf Grundlage der Sicherheitsregeln
  • Kenntnisbereich 2 – Anwendung der Vorschriften
  • Kenntnisbereich 3 – Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung, Logistik


Kraftfahrzeugtechnik

  • Vorstellung und Erklärung von Neuerungen im technischen Bereich
  • Richtige Bedienung und Handhabung der Technik im Fahrzeug
  • Wirtschaftliches Fahren (Theorie)
  • Hybridtechnologie


Lenk- und Ruhezeiten, Beförderungsdokumente, digitaler Tachograph

  • Erläuterung von gesetzlichen Bestimmungen, Richtlinien und Rahmenbedingungen für den gewerblichen Personenverkehr
  • Einweisung und Handhabung digitaler Tachograph
  • Realisierung der Unterweisungspflicht des Unternehmers zur Fahrtenschreiberverordnung gem. Art. 33 VO (EU) Nr. 165/2014


Fahrzeugeinweisung

  • Kennenlernen und Einsetzen der verschiedenen Technologien und Funktionen
  • Effizienter Einsatz innovativer Komponenten, neuer elektronischer Systeme und leistungsfähiger Technik
  • Kennenlernen und Einsetzen der verschiedenen Technologien und Funktionen


Die Vorteile einer MAN ProfiDrive® Schulung im Überblick

  • Noch wirtschaftlicheres Fahren dank MAN ProfiDrive® Training selbst für Profis
  • Durch richtigen Einsatz von Tempomat, Intarder, Gaspedal und Bremse Kraftstoff sparen sowie Verschleiß und Wartungskosten senken
  • Nach erfolgtem Training bis zu 15 % Strecke im reinen Schubbetrieb mit minimalem Dieselverbrauch möglich
  • Bis zu 30 % Kostenersparnis, nimmt man Verschleiß und Verbrauch zusammen.

Wirtschaftliches Fahren (Praxis und Theorie)

  • Physikalische Grundlagen der wirtschaftlichen Fahrweise
  • Fahrübungen zur Optimierung einer sicheren und kraftstoffsparenden Fahrweise

Grundlagen der Sicherheitsregeln und der Gepäcksicherung

  • Gesetzliche Bestimmungen und Sicherheitsvorschriften zur Gepäcksicherung
  • Aktualisierung der Kenntnisse in der Fahrzeugbeladung und Gepäcksicherung


Verhalten bei Notfällen, Gesundheit am Arbeitsplatz

  • Richtiges Verhalten bei Notfällen, Bergen von Verletzten bei einem Unfall
  • Grundsätze der Ergonomie und einer gesunden, ausgewogenen Ernährung


Straßenverkehr und Umweltsicherheit, Kriminalität, Dienstleistung

  • Sensibilisierung für die Risiken des Straßenverkehrs, für Arbeitsunfälle und Kriminalität
  • Grundsätze, Merkmale und Verhaltensweisen für ein positives Firmenimage


Sicherheitstraining

  • Praxisübungen, um bei kritischen Fahrsituationen wie Kurvenbremsen oder dem Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen besser reagieren zu können
  • Souveräne Beherrschung des Fahrzeugs, um den Fahrgästen maximale Sicherheit bieten zu können

Hochgeschwindigkeitstraining

Dauer: 2 Tage, 1. Tag Sicherheitstraining und 2. Tag Hochgeschwindigkeitstraining

Sicherheitstraining

  • Praxisübungen, um bei kritischen Fahrsituationen wie Kurvenbremsen oder dem Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen besser reagieren zu können
  • Souveräne Beherrschung des Fahrzeugs, um den Fahrgästen maximale Sicherheit bieten zu können

Hochgeschwindigkeitstraining

  • Notspurwechsel: Verlassen der Fahrbahn und zurückführen des Fahrzeugs auf die Fahrbahn aus ca. 80 – 100 km/h
  • Abfangen und Stabilisieren eines ausbrechenden Fahrzeugs
  • Kennenlernen und Beherrschen der Physik, um das Fahrzeug souverän lenken zu können


Intensivtraining

Train-the-trainer-Prinzip

  • Training zur Ergänzung von vorhandenem Wissen in den Bereichen Fahrzeugtechnik und Wirtschaftlichkeit
  • Fahrübungen zur Optimierung einer sicheren und wirtschaftlichen Fahrweise
  • Eigenständige Fahrzeugeinweisung Dritter und Weitergabe von Grundlagen des wirtschaftlichen Fahrens


Kombitraining

  • Wirtschaftlichkeits- und Sicherheitstraining gem. den Richtlinien des DVR
  • Erweiterung der Kenntnisse und Fähigkeiten für sicheres und wirtschaftliches Fahren

Fahrlehrerweiterbildung

Weiterbildung gem. § 33a FahrlG

  • Busfahrlehrer sind gesetzlich verpflichtet, innerhalb von vier Jahren eine dreitägige Weiterbildung nachzuweisen
  • Erhalt der notwendigen Bescheinigung nach § 33 Fahrlehrergesetz


BG-Seminar „Gesund und sicher“

  • Programm der Berufsgenossenschaft zur Erarbeitung und Vermittlung von Lösungsstrategien für Belastungen im beruflichen Alltag
  • Zertifizierung im Rahmen der Berufskraftfahrerweiterbildung