Bus  |  Corporate Responsibility 

MAN Lion’s City Hybrid überzeugt Pariser Verkehrsbetriebe

RATP bestellt 15 MAN Stadtbusse mit innovativem Hybrid-Antrieb

Die Pariser Verkehrsbetriebe RATP (Régie Autonome des Transports Parisiens) haben 15 MAN Lion’s City Hybrid bestellt. RATP hat sich damit für den aktuell CO2-effizientesten und technisch zukunftsweisendsten Stadtbus von MAN entschieden. Der MAN Lion’s City Hybrid speichert die beim Bremsen entstehende Energie in so genannten Ultracaps und gewinnt daraus Antriebsenergie für seine zwei elektrischen Fahrmotoren. Ein fein abgestimmtes Energiemanagement steuert den Energiefluss und schaltet den Dieselmotor beispielsweise im Schubbetrieb und im Stand ab. An der Haltestelle steht der Hybrid-Stadtbus abgasfrei und kann besonders geräuscharm elektrisch anfahren. So spart der Niederflurbus mit seriellem Hybridantrieb bis zu 30 Prozent Kraftstoff und damit CO2 gegenüber einem vergleichbaren Stadtbus mit Dieselantrieb.

Bereits seit dem Jahr 2011 ist der MAN Stadtbus Lion’s City Hybrid im Rahmen eines Feldversuches auf verschiedenen Linien in der französischen Hauptstadt im Einsatz. Die erzielte Kraftstoffeinsparung sowie die hohe Zuverlässigkeit des Hybridantriebs waren ausschlaggebend für die Bestellung von 15 MAN Lion’s City Hybrid durch RATP.

Die RATP ist einer der größten Betreiber von Stadtbussen in Europa mit einem Fuhrpark von insgesamt rund 4.300 Fahrzeugen. Darunter befinden sich aktuell 550 Stadtbusse vom Typ MAN Lion’s City.

Die Pariser Verkehrsbetriebe RATP (Régie Autonome des Transports Parisiens) haben 15 MAN Lion’s City Hybrid bestellt. RATP hat sich damit für den aktuell CO2-effizientesten und technisch zukunftsweisendsten Stadtbus von MAN entschieden.