Truck 

Erster LKW mit EEV-Standard im Raum Steyr geht in Betrieb

  • Fa. Waizinger stockt Fuhrpark mit Fahrzeugen gemäß jüngstem Stand der Technik auf
  • Weiterer Auftrag unterzeichnet
  • EEV Standard auf freiwilliger Basis bringt Mautersparnis ab 01.01.2010

Bereits im Frühjahr unterzeichnete Gottfried Waizinger, Geschäftsführer des bekannten Steyrer Fachbetriebes, der in den Bereichen Baggerungen, Transporte, Abfallwirtschaft und Umwelttechnik tätig ist, den Auftrag für einen neuen MAN-LKW.

„Wir haben das Glück, dass wir aufgrund unserer breit aufgestellten Geschäftsfelder nicht von der Wirtschaftskrise betroffen sind. Da aber niemand weiß, was noch kommt, ist es uns wichtig, vor allem in der Region mit den Mitteln, die uns zur Verfügung stehen, proaktiv gegenzusteuern“, so Waizinger damals. „Mit dem LKW-Werk in Steyr verbinden uns sowohl eine jahrzehntelange geschäftliche Tradition als auch starke familiäre Bande. Wichtig war uns vor allem auch, ein Fahrzeug mit der neuen Motorengeneration zu erwerben, das die strenge EEV-Abgasnorm erfüllt.“

EEV Standard auf freiwilliger Basis bringt Mautersparnis

Mit Oktober 2009 ist die Vorgabe der europäischen Abgasnorm Euro 5 für alle neu zugelassenen Fahrzeuge verpflichtend. MAN bietet darüber hinaus Fahrzeuge an, die den freiwilligen EEV-Abgasstandard erfüllen. Dieser EEV-Standard (Enhanced Environmentally friendly Vehicle) unterschreitet nochmals die strengen Abgaswerte der Euro-5-Norm und bringt seinem Betreiber im Vergleich zu den aktuellen Tarifen eine Vergünstigung der Maut auf Österreichs Autobahnen ab 1.1.2010 um 10%.

Das erste dieser EEV-Fahrzeuge im Raum Steyr wurde nun von der Fa. Waizinger in Betrieb genommen – und auch gleich der Auftrag für das nächste unterschrieben.

links: Ing. Gottfried Waizinger, Geschäftsführer Waizinger GesmbH & Co KG

rechts: DI Gerhard Klein, Vorstand MAN Nutzfahrzeuge Österreich AG